Oper : Bregenzer Festspiele starten mit „Nero“

von 21. Juli 2021, 09:55 Uhr

svz+ Logo
Rafael Rojas verkörpert Nero (Nerone).
Rafael Rojas verkörpert Nero (Nerone).

Ein düsterer Kaiser und ein spektakuläres Bühnenbild - die Bregenzer Festspiele starten in ihre 75. Saison voll Vorfreude. Denn: Es sind volle Ränge erlaubt. Es herrscht allerdings die 3-G-Regel.

Bregenz | Mit der Premiere der Oper „Nero“ von Arrigo Boito starten an diesem Mittwoch die diesjährigen Bregenzer Festspiele. An der heute selten gespielten Tragödie über den berüchtigten römischen Kaiser arbeitete Boito mehr als 50 Jahre lang. Der Komponist und Librettist (1842-1918) habe damit eine neue Art Gesamtkunstwerk geschaffen, sagte Festspiel-Inten...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite