200. Todestag des Kaisers : Napoléon Bonaparte, ein Vordenker des vereinten Europa?

von 26. April 2021, 06:00 Uhr

svz+ Logo
Napoleon wähnt sich noch auf dem Höhepunkt seiner Macht. Doch das Blatt wendet sich. David Sighicelli als Napoléon in dem Doku-Drama 'Napoléon - Metternich: Der Anfang vom Ende'. Foto: ZDF / © Martin Christ/Gruppe 5
Napoleon wähnt sich noch auf dem Höhepunkt seiner Macht. Doch das Blatt wendet sich. David Sighicelli als Napoléon in dem Doku-Drama "Napoléon - Metternich: Der Anfang vom Ende". Foto: ZDF / © Martin Christ/Gruppe 5

Hat er das vereinte Europa vorausgedacht? Vor 200 Jahren starb Napoléon, Kaiser der Franzosen. Arte sendet Doku-Dramen.

Paris | Wo er ist, da ereignet sich Geschichte. Wer nach den großen Bewegern der Historie fragt, hat seinen Namen immer ganz oben auf der Rechnung: Napoléon. „Er war im Leben eins mit einer Idee, hatten denselben Körper, denselben Weg“, schreibt Heinrich Mann 1925 über den Kaiser der Franzosen, der in jedem Moment seines nur 51 Jahre währenden Lebens die Gesc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite