50 Jahre Woodstock-Festival : Anreise-Chaos und Folkmusik satt: So lief der erste Tag in Woodstock

von 15. August 2019, 10:02 Uhr

svz+ Logo
Richie Havens (links) sprang als erster Künstler beim Woodstock-Festival ein, weil der eigentliche Act, die Band Sweetwater, noch im Stau stand. Fotos: dpa/UPI/imago images / ZUMA Press (2), Collage: NOZ/MHN
Richie Havens (links) sprang als erster Künstler beim Woodstock-Festival ein, weil der eigentliche Act, die Band Sweetwater, noch im Stau stand. Fotos: dpa/UPI/imago images / ZUMA Press (2), Collage: NOZ/MHN

50 Jahre Woodstock: Hier erzählen wir die Geschehnisse anhand von Videos und Fotos chronologisch nach. Tag 1, 15.08.1969.

Bethel | Das Woodstock-Festival prägte eine ganze Generation. Zwischen Vietnam-Krieg und Bürgerrechtsbewegung feierten 1969 rund 500.000 Menschen drei Tage lang friedlich zu Weltklasse-Musik. Noch heute löst das Woodstock-Festival Nostalgie für eine Ära aus, in der sich Rockmusik an junge Leute richtete, Batik als cool galt und lange Haare ein Statement waren....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite