Bildung : Zu viel am Handy

von 11. Januar 2022, 16:11 Uhr

svz+ Logo
Manchmal lenkt das Handy vom Lernen ab. /dpa
Manchmal lenkt das Handy vom Lernen ab. /dpa

Viele Menschen hängen ständig am Handy. Sie nutzen es während des Essens, auf dem Klo und vor dem Schlafengehen. Kinder, die zu viel am Handy sind, können aber Schwierigkeiten beim Lernen bekommen. Zu diesem Ergebnis kamen Forschende, die eine große Zahl Untersuchungen angeschaut haben. Sie meinen, sehr starke Handynutzung könne dazu führen, dass man beim Schulstoff nicht mehr richtig mitkommt.

Wer zu viel am Handy ist, könne zum Beispiel Problem beim Schlafen bekommen. Dann ist man morgens nicht richtig erholt und kann wahrscheinlich schlechter lernen. Außerdem kommt es im Internet immer wieder zum Mobbing, also dass man geärgert wird. Dann kann man auch nicht richtig lernen, sagen die Fachleute. Sie fordern: Die Schulen sollten unterrichten...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite