Energie : Umweltschützer protestieren mit Stoff

svz+ Logo
Normalerweise kann man in dieses Gebäude gut hineinsehen. Doch Umwelt-Aktivisten haben es mit Stoff verhüllt. /dpa
Normalerweise kann man in dieses Gebäude gut hineinsehen. Doch Umwelt-Aktivisten haben es mit Stoff verhüllt. /dpa

Und plötzlich wurde es dunkel. Vor allen Fenstern eines großen Gebäudes in der Hauptstadt Berlin hingen am Mittwochmorgen auf einmal riesige schwarze Stoffbahnen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
01. Juli 2020, 12:49 Uhr

Das war die Aktion der Umweltschutz-Organisation Greenpeace. Einige Mitarbeiter waren dafür auf das Glasdach des Gebäudes geklettert. Das hatten sie ausgesucht, weil dort die Partei CDU ihren Sitz hat. D...

Das war eid nAoikt red sgcttUOmeit-inhzwloaurans Gpcenaeer.e igiEne raMtretibei anerw aüdfr afu sad Ghdsaacl sed sädeubeG eettrkltge. Dsa hentat eis hucas,tsgeu ilwe drto dei irPeta UCD erihn zSti .tah

ennD die sanOagnrioti sit mti der liPkoti erd CDU in dre euRnegigr incth nireenedtn.vsa sE geth bdaie um ide K.hole arusaD driw omtrS she,lrtleget rbea in iingnee Jenahr osll umz uztchS sed Kialms tmdai sSchsul nsie. sDa Gtezse zdau irdw lowh ma geatiFr bss.necshoel

Dei wrücemzeUtlhst nfined es zwar ithcrig, sdas edi Kaherwrfkokelte ecgettshaabl drnee.w Abre sie gnrerä cshi, liwe eid rEreimeginenf itm edm tzeseG vliee Mniellino rouE las hsegAcilu kbeeonmm lolne.s aDeib tätnhe ide doch nSdheca uc,arevhsrt temin anpreGeeec. Sie esloltn alos iken lGed kr.eenig sDa esllot erd dkeuln oftSf dre DUC i.zegen

zur Startseite