Sport : Surfen auf einer Monsterwelle

svz+ Logo
Hier surft Maya Gabeira auf einer Riesenwelle, die nicht ganz so hoch war wie bei ihrem jetzigen Rekord. /Zuma Press/dpa

Da wo andere lieber sicher am Ufer bleiben, wagen sich manche Surferinnen extra in die Fluten. Die Sportlerinnen auf dem Surfbrett freuen sich über krachende Wellen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
11. September 2020, 14:52 Uhr

Eine von ihnen ist Maya Gabeira aus dem Land Brasilien. Sie liebt es, auf riesigen Wellen zu surfen. Jetzt hat sie sogar einen Weltrekord aufgestellt. Die Brasilianerin schaffte es, auf einer 22,40 Meter ...

enEi ovn hneni sit Myaa aiGareb usa edm ndLa ir.leisnaB iSe tielb s,e uaf neisirge leenlW zu sefru.n ezJtt tha esi sgaor neien redkeWotrl gtf.eltleaus eiD sniaenrrailBi shafceft e,s fua enrie ,0224 Merte heohn leWel zu .sfreun Dsa tsi weat os hoch ewi eni uasH tmi sineeb ktwrcSn.ekoe

aDs tha vor aaMy eiaGbar chon kieen ruFa ahfcs.eftg hcI« heab ehrm ii,esktrr sla hic lnsaieweoemrr ngere e,»ut segta aMay iaaeGbr. eiD nGcgtswidkiheie sei rshe chho eenwsg.e Den dkoreR eletlst yaaM rGbiaea ohscn vor gineine noentaM mi adnL aglProut fu.a Er uewdr raslidlgen esrt etztj ttäbt.gise

Dre udGn:r iDe nnehugtEcdis war sher p.kapn ahnWsislrefetsc tnuemss etsr negau pferü,n ob ide leelW onv Maay rebaiaG lkriihcw hhreö arw asl ibe ne.anedr

zur Startseite