Natur : Seerosen sind gute Schwimmer

svz+ Logo
Seerosen haben lange Stängel, die bis auf den Grund des Wassers reichen. /dpa-Zentralbild/ZB
Seerosen haben lange Stängel, die bis auf den Grund des Wassers reichen. /dpa-Zentralbild/ZB

Flache, grüne Blätter und schöne Blüten auf der Oberfläche von Teichen oder Seen: Seerosen hast du bestimmt auch schon einmal entdeckt. Aber kennst du den Trick, mit dem sich diese Pflanzen auf der Wasseroberfläche halten?

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
01. Juli 2020, 08:03 Uhr

Das Geheimnis liegt im Gewebe in den Blättern der Seerosen. Darin befinden sich nämlich kleine Hohlräume. Weil sich dort Luft sammelt, schwimmen die Blätter auf dem Wasser. Außerdem sind Seerosen größer,...

asD siihenGme iglet mi eGbewe ni end trtBeänl rde enere.osS aDirn inebnefd hcsi ächlmni nelkei e.hämolurH ieWl csih rtod fuLt ,atmselm mwmicnehs ide ltBäter afu edm rseaWs.

Aueemdrß sidn erSsoeen rßgöer, las mna fua ned srntee lBkci .kndte onV nbeo histe se rwza so sau, las drüwe dei fezlnPa nru aus end tBrtläne ndu irneh neBlüt te.sebneh tsiläachTch ierechn sreoneSe ebar sib agnz chan nnute auf den udG.nr rtDo atnhle hier Werzunl sei a.nerevrkt

zur Startseite