Fernsehen : Rockig statt fröhlich

von 24. Mai 2021, 13:54 Uhr

svz+ Logo
Bei dem Sieger-Song aus Italien ging es wild zu. /ANP/dpa
Bei dem Sieger-Song aus Italien ging es wild zu. /ANP/dpa

Sei still und brav! So könnte man das italienische Lied «Zitti e Buoni» übersetzen. Dabei ist es weder das eine, noch das andere.

Am Samstag spielte die Rockband Måneskin aus Italien ihren Song beim Musik-Wettbewerb ESC. Die Abkürzung steht für Eurovision Song Contest (gesprochen: jurowischn song kontest). Besonders die Zuschauer fanden das rockige Lied toll. Am Ende holte Italien den Sieg. Für den deutschen Teilnehmer lief der Wettbewerb nicht so gut. Der Sänger Jendrik wurde V...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite