Gesellschaft : Post von der Feuerwehr

von 22. Februar 2021, 12:58 Uhr

svz+ Logo
Die Jugendfeuerwehr bei einer Übung an einem großen Lagerfeuer im Landkreis Oder-Spree. Kinder und Jugendliche für die Feuerwehr zu interessieren, ist wegen der Corona-Krise schwieriger als sonst. /dpa-Zentralbild/dpa
Die Jugendfeuerwehr bei einer Übung an einem großen Lagerfeuer im Landkreis Oder-Spree. Kinder und Jugendliche für die Feuerwehr zu interessieren, ist wegen der Corona-Krise schwieriger als sonst. /dpa-Zentralbild/dpa

Stell dir vor, es brennt und niemand kommt. Das ist eine schlimme Vorstellung. Damit das nicht passiert, braucht die Feuerwehr junge Leute, die lernen wollen, wie man etwa Brände löscht. Häufig kommt die Freiwillige Feuerwehr zu Notfällen. Die Leute machen das also in ihrer Freizeit.

Kinder und Jugendliche für die Feuerwehr zu interessieren, sei aber wegen der Corona-Krise gerade schwierig, sagt der Feuerwehrmann Stephan Hagemann. «Wir leben davon, dass wir denen natürlich Sachen bieten können, die man so nicht hat», erklärt er. Das ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite