Gesundheit : Nicht sofort alle Kinder impfen

von 27. Mai 2021, 11:24 Uhr

svz+ Logo
Einige Politiker wollen den Impfstoff gegen das Coronavirus auf für Kinder ab 12 Jahre freigeben. /dpa
Einige Politiker wollen den Impfstoff gegen das Coronavirus auf für Kinder ab 12 Jahre freigeben. /dpa

Nach den Erwachsenen sollen nun auch Kinder gegen das Coronavirus geimpft werden. Doch manche Experten warnen: Mögliche Nebenwirkungen sind noch nicht gut genug erforscht.

Die Impfung hilft. Weniger Leute stecken sich an, weniger Leute werden krank. Um das Coronavirus weiter zu bekämpfen, sollen inzwischen nicht nur Erwachsene geimpft werden. Auch Kinder ab 12 Jahren bekommen bereits den Piks in den Arm, etwa in den Ländern USA und Kanada. In Deutschland sind es Jugendliche ab 16 Jahren. Bis jetzt. Politiker wünschen si...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite