Leichtathletik : Mit dicken Sohlen superschnell laufen

von 24. September 2021, 15:49 Uhr

svz+ Logo
Den letzten Marathon in Berlin hat Kenenisa Bekele aus dem Land Äthiopien gewonnen. /dpa-Zentralbild/dpa
Den letzten Marathon in Berlin hat Kenenisa Bekele aus dem Land Äthiopien gewonnen. /dpa-Zentralbild/dpa

Mehr als 42 Kilometer am Stück rennen - das ist eine ganz schön lange Strecke. Die schnellsten Profi-Läufer brauchen für so einen Marathon nur etwas mehr als zwei Stunden. Am Sonntag steht ein großes Marathon-Rennen in Deutschlands Hauptstadt Berlin an. Da sind aber nur einige der superschnellen Profis dabei. Es machen auch Tausende mit, die in ihrer Freizeit laufen. Ungefähr 25 000 Menschen gehen an den Start.

Die Leute, die das Rennen organisieren, werden dieses Mal besonders auf die Schuhe der Profi-Läufer achten. Bei einem Marathon vor etwa zwei Wochen hatte nämlich einer der Läufer Schuhe mit sehr dicken Sohlen an. Die sollen dafür sorgen, dass die Muskeln nicht so stark belastet werden. Allerdings: Die Sohle darf nur bis zu vier Zentimeter dick sein, me...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite