Buntes : Im Museum einschlafen

von 22. November 2021, 13:22 Uhr

svz+ Logo
Linus und sein Papa Benjamin übernachten in einem Zelt im Museum. /dpa
Linus und sein Papa Benjamin übernachten in einem Zelt im Museum. /dpa

Einschlafen im Museum? Das könnte höchstens passieren, wenn man die Ausstellung furchtbar langweilig findet. Im Museum Lüneburg ist das anders. Hier darf man einschlafen und zwischen den Ausstellungsstücken aus der Eiszeit übernachten.

Lüneburg liegt im Norden von Deutschland. «Wir haben das größte Hotelzimmer der Welt», sagt die Direktorin des Museums dort. Sie meint damit die große Ausstellungshalle, in der man die Nacht verbringen darf. In der steht dann ein modernes Zelt. Und wie ist es, darin zu schlafen? «Cool», sagt der fünfjährige Linus. Er hat mit seinem Papa im Museum übern...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite