Ernährung : Grün und salzig

von 11. Juni 2021, 15:43 Uhr

svz+ Logo
Hier wird die Salzpflanze angebaut. /dpa-Zentralbild/dpa
Hier wird die Salzpflanze angebaut. /dpa-Zentralbild/dpa

Roh, gebraten oder gekocht: Die Salzpflanze kann man ganz unterschiedlich essen. Manche verwenden die grünen Stängel ohne Blätter auch nur zur Deko.

Was noch alles möglich ist, wollen zwei Männer in Sachsen-Anhalt herausfinden. Sie bauen die bisher eher unbekannte Pflanze an. Die Salzpflanze wird auch Salicornia oder Queller genannt. Sie wächst gut auf salzigem Boden. Deshalb wird die Erde in Sachsen-Anhalt extra mit Salz von dort gesalzen. Fachleute für Ernährung warnen häufig, zu viel Salz im Es...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite