Brauchtum : Es glitzert und duftet

von 22. November 2021, 16:48 Uhr

svz+ Logo
Lauter Dinge für Weihnachten werden an diesem Stand angeboten. /ZB/dpa
1 von 3
Lauter Dinge für Weihnachten werden an diesem Stand angeboten. /ZB/dpa

Wenn es draußen kalt ist, gehen Menschen gerne auf den Weihnachtsmarkt. Dort gibt es viele Leckereien. Aber seit wann gibt es Weihnachtsmärkte?

Es duftet nach Reibekuchen, gebrannten Mandeln und Waffeln. Lichter glitzern in der Dunkelheit. Menschen spazieren in warmer Kleidung von Bude zu Bude. Dort wird zum Beispiel auch Kinderpunsch verkauft, um sich aufzuwärmen. Na klar, wir sind auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs.  Seit Montag sind solche Märkte in vielen Städten und Orten in Deutschland g...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite