Einzelhandel : Ein Bett aus Kassenzetteln

svz+ Logo
In diesen Säcken stecken jede Menge Kassenbons. /dpa

In was hat sich denn der Mann da fallen lassen? Ist das Müll? In den Säcken stecken Tausende Kassenzettel. Die sind aber nicht zum Liegen da. Mit den Säcken wollen Menschen protestieren. Sie finden es blöd, dass beim Einkaufen immer so viele Kassenzettel gedruckt werden. Das ist seit Anfang des Jahres Pflicht in Deutschland und soll gegen Betrug helfen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
15. September 2020, 17:14 Uhr

Für die Ladenbesitzer ist das lästig. Und mehr Müll entsteht auch. Deshalb haben einige Ladenbesitzer über mehrere Monate die Kassenbons gesammelt. Die haben sie dann in Kisten und Säcke gesteckt und vor ...

rüF ied isrbeLdntzeae tsi sda sgt.äli dnU rmeh lüMl nthteste c.auh hlDsaeb hbaen gienie etreaidsznLeb üebr remeher Meatno ide neosKssabn gm.alsetem eiD anehb eis nadn ni Ksinet dnu äekSc estgektc udn vor ned icRsghtea in rBeiln at.ebgchr Dort atbieern veeli iikPoetlr. itM dne isetnK und dne kcSäne loenwl die Lutee ,egznie iwe evile snBo udcrh die unee leegR emuzms.nnkmaeom

zur Startseite