Wissenschaft : Eier statt Robben

von 07. April 2021, 10:41 Uhr

svz+ Logo
Eisbären suchen sich neue Futterarten, weil sie schlechter an Robben herankommen. /Predictive Ecology Lab/dpa
Eisbären suchen sich neue Futterarten, weil sie schlechter an Robben herankommen. /Predictive Ecology Lab/dpa

Eisbären sind geschickte Jäger. Ihre Lieblingsbeute sind Ringelrobben. Die jagen sie auf dem Eis. Genau da aber liegt das Problem. Die Erwärmung der Erde lässt auch das Eis stärker schmelzen. Das macht die Robbenjagd für die Eisbären viel schwieriger.

Sie müssen sich also häufiger andere Nahrung suchen. Biologen haben das nun genauer erforscht. Sie beobachteten Eisbären, die im Frühjahr Eier aus den Nestern von Enten und Gänsen holten. Denn die Eier liefern auch Energie. Allerdings stellen sich die Tiere dabei weniger geschickt an als bei der Robbenjagd. Sie suchten zum Beispiel in Nestern, die ber...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite