Verkehr : Durchfahren statt rückwärts rausfahren

von 28. Juni 2021, 15:42 Uhr

svz+ Logo
Ganz schön viel los! Der Hauptbahnhof in Frankfurt ist besonders groß. /dpa
Ganz schön viel los! Der Hauptbahnhof in Frankfurt ist besonders groß. /dpa

Vorwärts rein, rückwärts wieder raus. So fahren Züge bislang in den Hauptbahnhof in der Stadt Frankfurt am Main in Hessen. Denn der Bahnhof ist ein Kopfbahnhof. Das heißt, die Gleise enden dort.

So ein Kopfbahnhof bringt Probleme mit sich. Es kommt zum Beispiel häufiger zu Staus und Verzögerungen. In Frankfurt ist das besonders blöd, weil dort besonders viele Züge in viele Richtungen fahren. Doch es soll sich etwas ändern. Am Montag wurde bekanntgegeben, dass unter der Frankfurter Innenstadt ein Tunnel für Fernzüge wie ICEs gegraben werden so...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite