Musik : Dächer statt Berge

svz+ Logo
Bei diesen langen Blasinstrumenten handelt es sich um Alphörner. /dpa-Zentralbild/dpa

Wo kommt denn die Musik her? Das haben sich am Wochenende vielleicht Menschen in einem Viertel in der Stadt Dresden gefragt. Für die Antwort mussten sie nach oben gucken, denn die Dresdner Sinfoniker standen auf den Dächern der Hochhäuser und gaben ein Konzert. Die Sinfoniker sind ein Orchester in der Stadt.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
13. September 2020, 16:24 Uhr

Zu hören waren zum Beispiel sechzehn Alphörner. Das Alphorn ist ein sehr langes Blasinstrument aus Holz. Früher haben es die Menschen in den Bergen der Alpen genutzt, um sich gegenseitig etwas mitzuteilen...

uZ önrhe naerw zmu eispBeli nscehzeh el.Aöphrnr Dsa rhopnAl its ien erhs lsegan mnstsuBrnletia asu zloH. ürreFh eabnh se dei nheceMsn ni nde egnBre dre npeAl z,tgntue mu cshi ingiseeggte sawte eteniiltuzm ored mu dei hüKe onv der dWiee zu .enrfu nnDe man nkna ads prAonhl mi Gbgiree gut eürb teewi eeSrtnkc nhrö.e

asDs dei sllbeoräprhAn in sDrndee hoch fau edn ncDähre tdn,snea tsi aosl ntlecehiig gnza sdpsena rfü seised unI.strmnte

zur Startseite