Fußball : Da waren es nur noch drei

von 07. Januar 2022, 16:45 Uhr

svz+ Logo
Rober Lewandowski steht in der Endauswahl zum Weltfußballer. /dpa
Rober Lewandowski steht in der Endauswahl zum Weltfußballer. /dpa

Tooooor! Das rufen Fußballfans regelmäßig, wenn Robert Lewandowski auf dem Feld steht. Weil der Stürmer vom FC Bayern München so ein superguter Fußballer ist, könnte er Mitte Januar zum Weltfußballer gekrönt werden. Zusammen mit Lionel Messi und Mohamed Salah ist er in der Endauswahl der Männer. Der Weltfußballverband gab am Freitag bekannt, wer aus den besten Elf es in die Liste der besten Drei geschafft hatte.

Wenn Robert Lewandowsi gewinnt, wäre das sein zweiter Sieg in Folge. «Es gibt eine große Chance, dass Robert seinen Titel verteidigt. Ich würde auf ihn tippen, denn er ist so ein großartiger Spieler», sagte der Ex-Nationalspieler Sami Khedira. Bei den Frauen schaffte es keine Bundesliga-Spielerin in die Endauswahl. Die Kandidatinnen zur Weltfußballeri...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite