Agrar : Coole Knolle

svz+ Logo
Landwirt Karsten Ellenberg baut Kartoffeln in ganz verschiedenen Formen und Farben an. /dpa

Manche Kartoffeln haben komische Namen. Angeliter Tannenzapfen etwa oder Blaue Anneliese. Das sind nur zwei Beispiele von mehreren Tausend Kartoffelsorten auf der Welt!

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
14. September 2020, 15:37 Uhr

Die meisten Kartoffeln kommen aus Ländern in Südamerika. Aber auch in Deutschland werden die Knollen angebaut. Damit kennt sich Karsten Ellenberg aus. Er ist Bio-Landwirt im Bundesland Niedersachsen. Dort...

eiD ensmiet lnotKaefrf onmemk usa ännedLr in Smaka.üerid beAr cauh in hcstedalunD rdewne die onellnK tagnubea. tDami tnekn shic erstanK beeEngrll .usa Er tis d-aLiwBrtoni im lansunedBd drh.esnaeseiNc ortD thüzect re 53 iedhenrvscee aslrtofeoent.Krf caMhne ovnda inds nicht ebgl, rsndoen oettvli roed kelu.bndlau eiS khceescmn erab o.mterdzt eSnei nreEt ihvtcscrek srenaKt grneebEll zum eliT cdhur angz aurEpo.

eileV uteeL eokmmn rbae chua erdikt in dne daneL auf mensie Ho,f mu feonrtaflK uz .kufaen teiS den ooihnekcaäsgEnn-nunCrr snid sad aorsg mher gedw,eorn gtsa .er brAe hcnit lenal aKlorrbuefaeftn hetg se dessie hrJa .ssbeer neDn wzrhhdcsenciu anhett edi seeitmn sRaarsntuet osgcs.elnehs chdarDu elnfeth ßorge Kune.nd

zur Startseite