Ein Angebot des medienhaus nord

Zum ersten Mal möglich Honigbienen mit einer Impfung schützen

Von dpa | 15.01.2023, 15:57 Uhr

Auch Honigbienen können krank werden. Eine von Imkern gefürchtete Krankheit ist die Amerikanische Faulbrut. Sie wird von Bakterien ausgelöst, also winzigen Krankheitserregern. Diese befallen die Larven der Honigbienen, sodass diese sterben.

Doch es gibt gute Nachrichten: Ein Unternehmen hat einen Impfstoff gegen diese Krankheit entwickelt. Die Impfung darf nun im Land USA verabreicht werden. Möglicherweise kommt sie dann bald auch in andere Länder der Welt.

Für die Impfung bekommt die Königin eine Zuckerlösung mit dem Impfstoff zu fressen. Dadurch sind dann alle Eier, die sie legt, ebenfalls geimpft. Da alle Bienen eines Bienenstocks normalerweise von der Königin abstammen, wird so das ganze Bienenvolk geschützt.

Noch keine Kommentare