Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen : Keine Angst vorm rosa Elefanten!

von 01. September 2019, 20:03 Uhr

svz+ Logo
Ein Schild mit der Aufschrift 'Rassisten sind keine Alternative' spiegelt sich in einer Scheibe des Landtags während Andreas Kalbitz, Spitzenkandidat der AfD für die Landtagswahl in Brandenburg, an einer TV Runde teilnimmt.

Ein Schild mit der Aufschrift "Rassisten sind keine Alternative" spiegelt sich in einer Scheibe des Landtags während Andreas Kalbitz, Spitzenkandidat der AfD für die Landtagswahl in Brandenburg, an einer TV Runde teilnimmt.

Ein Leitartikel unseres Chefredakteurs Michael Seidel.

Das ist gerade nochmal gut gegangen. Die so siegesgewisse AfD ist in beiden Bundesländern nicht stärkste Partei geworden. Aber das war es dann schon mit positiven Botschaften. Denn in beiden Ländern ist sie zumindest zweitstärkste Partei und der Abstand zum Sieger ist jeweils denkbar gering. Die Grünen sind zwar deutlich drin – aber der bundes- und eur...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite