Kino : Zwerge und Hobbits: Fakten zum Mitreden

Am 10. Dezember kommt ein spannender Film in die Kinos. Wir liefern euch das Hintergrundwissen.

svz.de von
09. Dezember 2014, 17:20 Uhr

Zwerge gegen Drachen, Elben gegen Zwerge: In diesen Tagen ist wieder viel von solchen Fantasie-Wesen die Rede. Denn am 10. Dezember kommt ein spannender Film in die Kinos. Er heißt „Der Hobbit – Die Schlacht der Fünf Heere“. Das ist der dritte und letzte Teil einer größeren Geschichte. Wenn du den Film allein sehen möchtest, musst du mindestens zwölf Jahre alt sein. Hier erfährst du, welche Figuren du vor dem Kinobesuch kennen solltest.

BILBO: Nach ihm ist der Film benannt. Denn Bilbo Beutlin ist ein Hobbit. Das sind kleine, tollpatschige Wesen aus dem Auenland. Selbst die Zwerge sind größer. Zu Beginn der Geschichte gerät Bilbo überraschend in ein großes Abenteuer. Nun geht es zu Ende!

GANDALF: Die Lieblingsfarbe des Zauberers ist wahrscheinlich grau. Sein spitzer Hut, sein Bart, sein Mantel: Einfach alles an ihm hat diese Farbe. Sein Spitzname: der Graue.

Gandalf ist ein guter Freund von Bilbo und begleitet ihn auf seiner langen Reise.

THORIN: Er ist der Anführer einer Gruppe von Zwergen. Auch der Hobbit Bilbo ist mit ihr unterwegs. Im zweiten Teil schaffen sie es, den Berg Erebor zurückzuerobern. Dort lebten die Zwerge einst im Inneren des Berges. Bis sie von einem Drachen vertrieben wurden.

SMAUG: Dieses riesige Ungeheuer bewachte den Berg für lange Zeit. Besonders der Schatz der Zwerge liegt ihm am Herzen. Doch im zweiten Teil lässt er sich von den Zwergen überlisten. Der feuerspeiende Drache fliegt weg. Endgültig besiegt ist Smaug aber noch nicht...

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen