zur Navigation springen

Spenden-Basar : Stralendorfer helfen Taifun-Opfern

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Schüler sammeln insgesamt 388 Euro für Menschen auf den Philippinen

Mit einer besonderen Aktion haben die Schüler der Klasse 8aG der „Felix Stillfried“-Schule in Stralendorf Geld für die Taifun-Opfer auf den Philippinen gesammelt. Dafür veranstalteten die Schüler am 25., 27. und 29. November letzten Jahres einen großen Spenden-Basar in ihrer Schule. Ihre Einnahmen sendeten sie an das Spendenkonto von „Unicef“. Mit dem Geld hilft die Organisation Menschen auf den Philippinen.

An den drei Tagen brachte jeder Schüler der Klasse etwas von zu Hause mit – zum Beispiel Kuchen, Plätzchen oder auch Materialien für die Herstellung von Waffeln. Es wurde alles selbst gemacht. Die Süßwaren wurden nicht nur in der Schule, sondern auch im Altersheim und im Amt Stralendorf verkauft.

Beim Einzahlen des erworbenen Geldes auf das Spendenkonto, wurde der Betrag von der Sparkasse in Pampow aufgerundet. Praktisch im letzten Moment spendete Herr Resat, tätig im „Berlin Grill“ in Pampow, einen zusätzlichen Betrag von 30 Euro. Somit wurden insgesamt 250 Euro für die Philippinen eingezahlt.

Bereits eine Woche zuvor hatte die Klasse 5c der Stralendorfer Schule 138 Euro gespendet. Mit den insgesamt 388 Euro können auf den Philippinen 76 schützende Fleecedecken, 12 Erste-Hilfe-Sets für Notfallbehandlungen und sechs Mal 10 000 Tabletten für sauberes Trinkwasser bezahlt werden.
Ein großer Erfolg für die Schüler des Gymnasialen Schulzentrums „Felix Stillfried“ in Stralendorf.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Jan.2014 | 13:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen