Unsere Sponsoren : „Schulklassen erleben Arbeit hautnah“

Baustelle zum Anfassen
2 von 2
Baustelle zum Anfassen

Ein starkes Projekt braucht starke Partner. Zum zweiten Mal ist die TuK - Tief- und Kulturbau GmbH aus Schwerin dabei.

von
12. November 2018, 11:30 Uhr

Ein starkes Projekt braucht starke Partner. Auch die TuK - Tief- und Kulturbau GmbH aus Schwerin ist wieder bei Zisch mit dabei. Worauf er sich in dieser Runde freut, erzählt Geschäftsführer Thomas Maync im Interview:

Wie sind Sie auf das ZiSch-Projekt aufmerksam geworden?

Die Arbeit am Zisch-Projekt hat uns schon im Sommer sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns, auch in dieser Runde wieder neugierige Schüler kennenzulernen und ihnen die Arbeit in unserem Bauunternehmen zu zeigen.

Was versprechen Sie sich von der Teilnahme?

Natürlich möchten wir hiermit die Möglichkeit nutzen, potentielle Nachwuchskräfte für unser Unternehmen zu gewinnen und das Image der Bauwirtschaft wirkungsvoll zu verbessern. Und es ist eine gute Gelegenheit, den Schülern bereits in jungen Jahren unsere vielfältigen Berufsmöglichkeiten näherzubringen. Die Teilnahme am Zisch-Projekt ist für uns dann erfolgreich, wenn die Schüler mit vielen tollen Eindrücken an ihre Schulen zurückkehren und dort ein positives Feedback geben können. Und noch mehr freuen wir uns, wenn sich die potenziellen Auszubildenden dann bei uns in ein paar Jahren bewerben.

Was ist das Besondere an dem Projekt?

Uns gefällt der wirklichkeitsnahe Bezug zur Arbeitswelt. Die teilnehmenden Schulklassen nehmen direkt Kontakt zum Unternehmen auf und erleben Arbeit hautnah. Somit lassen sich viele Fragen schnell klären und Vorurteile werden aus dem Weg geräumt.

Workshop: Baustelle zum Anfassen!

1. Helm auf, Arbeitshandschuhe an und los geht’s!
Die TuK GmbH nimmt euch mit auf eine ihrer Baustellen vor Ort und zeigt, wie dort mit neuer Technik gearbeitet wird. Für Klasse vier bis sieben geeignet.

Anmeldungen bitte per E-Mail im Zisch-Projektbüro unter zischprojektinfo@medienhausnord.de oder unter Telefon 0385-6378 8338. Die Plätze sind begrenzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen