Schwerin : HardBeat - Das Rockballett

Das Ballettensemble begeistert mit spannungsgeladenen Vorstellungen.
Foto:
Das Ballettensemble begeistert mit spannungsgeladenen Vorstellungen.

Nele Staps berichtet über ihren Besuch im Mecklenburgischen Staatstheater

svz.de von
07. März 2016, 11:31 Uhr

Das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin ist ein Fünf-Sparten-Theater. Das heißt, hier wird Schauspiel, Niederdeutsches Schauspiel, Musiktheater, Ballett, Konzert und Puppentheater aufgeführt.

Wer aber HardBeat gesehen hat, erlebte ein völlig neues ungewöhnliches Theaterprojekt. Ballettdirektor Sergej Gordienko choreografierte mit HardBeat zum ersten Mal ein Rockballett für die Schweriner Bühne. Sergej Gordienko baut eine Handlung um Liebe, Schmerz, Hoffnung, Niederlage und Verlust rund um die Rammstein-Klassiker „Mein Herz brennt“, „Engel“ oder „Ohne Dich“ auf. Aber auch Welthits wie „Thunderstruck“ von AC/DC sind zu hören. Mit HardBeat ist dem Choreograph eine Meisterleistung gelungen, um Rockmusik auf die Theaterbühne zu bringen und zeitgleich generationsübergreifend das Publikum in seinen Bann zu ziehen.

Nele Staps, Klasse 8gb, Niels-Stensen-Schule Schwerin

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen