zur Navigation springen

Gadebusch : Geheimnisvolle Flieger in der Nacht

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Eulensymbole auf T-Shirts, Bettwäsche oder anderem liegen im Trend – viele wissen nicht, dass Eulen vom Aussterben bedroht sind.

svz.de von
erstellt am 30.Jan.2014 | 15:06 Uhr

Im Zeitalter von Ufos und Außerirdischen ist dieser Flieger etwas ganz Irdisches und Heimisches – die Eule. Ihre Renaissance erlebte sie in letzter Zeit in Form von Schmuck oder als Aufdruck auf T-Shirts, Tassen bis hin zu Bettwäsche.

Fragt sich, welches Ziel Werbestrategen damit verfolgen. Abgesehen natürlich vom unbedingten Kaufrausch für alles, was zwei große Augen und buntes Gefieder hat. Sollen sich die Käufer mit dem Symbol der Klugheit und Weisheit – wie es schon Menschen in der Antike getan haben – schmücken? Oder verbirgt sich doch das Geheimnisvolle, Mystische im Eulenpullover? Aber für welche Ware wir uns auch entscheiden – Hauptsache mit Eulenmotiv!

Dabei handelt es sich bei diesem Vogel eher um ein zurückgezogenes, nachtaktives Exemplar, das selten demonstrativ an erster Stelle stehen will. Leider sind manche Arten vom Aussterben bedroht, da wir ihre Lebensräume, wie z.B. alte Scheunen, Dachböden, Feldränder oder Brachland, zerstören – und damit auch ihre Nahrungsquellen.

Hören wir also auf den Hilferuf der Eulen! Sie bringen nicht, wie früher behauptet, Tod und Unheil. Das war ein weit verbreiteter Aberglaube, denn die nächtlichen Rufe kannte man nicht. Diese wurden für Geisterstimmen gehalten und die Eulen gejagt und getötet. Auch heute wissen die Wenigsten, dass z.B. eine Eulenfamilie während einer Brut und Aufzucht etwa 3000 Mäuse vertilgt – also ein guter, ökologischer Schädlingsbekämpfer ist. Aber allein durch das Tragen von Schmuck mit Eulendesign wird ihnen nicht geholfen. Nutzen wir also die Präsenz der Eulen im Alltag, um uns mit ihrem wirklichen Dasein auseinanderzusetzen und für ihren Schutz einzutreten. Mit Nistkästen oder dem Stehenlassen von alten hohlen Bäumen kann viel erreicht werden. Schließlich ist auf dem altbekannten Zeichen für Naturschutz die Eule abgebildet. Schützen wir sie auch! Vielleicht hören oder sehen wir dann die Eulen mit gutem Gewissen und nicht nur in Silber oder auf Polyester.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen