Europäische Union : Europa kinderleicht gemacht

Auch nach dem Projekttag beschäftigen sich die Kinder weiter mit Europa.
Foto:
Auch nach dem Projekttag beschäftigen sich die Kinder weiter mit Europa.

Auch Kinder kommen in verschiedenen Situationen mit dem Thema Europa in Berührung

svz.de von
20. Juni 2016, 14:00 Uhr

An unserer Grundschule interessiert sich eine große Gruppe von Schülern der dritten und vierten Klassen für Themen, die Europa betreffen. Klassen- und jahrgangsübergreifend haben wir uns mit unserer Lehrerin Frau Koop getroffen, um mit ihr über Europa und die Europäische Union zu sprechen. Auch wir Kinder kommen in verschiedenen Situationen mit dem Thema Europa in Berührung. Viele von uns verreisen in verschiedene europäische Länder. Auch schmecken uns Obst und Gemüse aus Spanien oder Italien gut. Es gibt ein tolles Arbeitsheft für die Schüler zu Europa und zur Europäischen Union. Es heißt: „Europa kinderleicht“. Eulalia, die Europa-Eule, und Fred Fuchs, der Eurofuchs, helfen uns super,das Thema zu verstehen. So suchten wir auf der Karte die Mitgliedsstaaten der EU und lernten die Entstehung Europas mit Hilfe der Sage „Die Prinzessin und der Stier“ kennen. Xavi aus der dritten Klasse kannte sich schon sehr gut auf der großen Karte aus. Emma aus der 4a spielte und sang uns die Europa-Hymne „Ode an die Freude“ vor. Besondere Aufregung herrschte am 3. Mai, denn wir erwarteten Besuch aus der Staatskanzlei. Frau Herrmannsen, sie ist Abteilungsleiterin für Europa und internationale Angelegenheiten, war unserer Einladung gefolgt. An Beispielen aus ihrer Tätigkeit erklärte sie uns, wie die europäischen Länder an gemeinsamen Projekten arbeiten. Viele unserer Fragen konnte Frau Herrmannsen uns verständlich erklären. Solche Fragen waren beispielsweise: Wie oft treffen sich die Mitgliedsstaaten in Brüssel? Warum nehmen manche europäischen Länder keine Flüchtlinge auf? In welcher Sprache beraten die Mitgliedsstaaten? Wir beschäftigen uns auch weiterhin in regelmäßigen Abständen mit Europa, denn nun sind wir erst recht neugierig geworden.

Schüler der

Klassen 3 und 4

Grundschule Lübz

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen