Großes Kino : Disney-Klassiker – Filme, die uns berühren

Der König der Löwen  ist der erfolgreichste Disney-Film
Foto:
Der König der Löwen ist der erfolgreichste Disney-Film

Mit den großartigen Filmen der Walt Disney-Company sind viele von uns groß geworden. Doch wer war der Erfinder der spannenden, lustigen und romantischen Disney-Filme?

svz.de von
06. Juli 2015, 17:45 Uhr

Mit den großartigen Filmen der Walt Disney-Company sind viele von uns groß geworden. Doch wer war der Erfinder der spannenden, lustigen und romantischen Disney-Filme?

Walt Disney wurde am 5. Dezember 1901 in Chicago als der Jüngste von fünf Geschwistern geboren. Schon früh erkannte der junge Walt sein Interesse am Zeichnen. Mit 14 Jahren nahm er seinen ersten Zeichenunterricht. Nach dem Ersten Weltkrieg gestaltete Walt dann mit seinem Freund Ubbe Iwerks das erste Modell für die spätere Micky Maus. Walt und sein Bruder Roy produzierten außerdem viele Kurzfilme, in denen auch der böse Kater Karlo erstmals auftrat. Nach den ersten Erfolgen zog Walt dann mit seinem Bruder und Ubbe nach Los Angelos. Hier begannen sie, weitere Ideen in die Tat umzusetzen und die Produktionsfirma aufzubauen.

1926 gab Walt Disney allerdings das Zeichnen zum größten Teil auf und überließ Ubbe die Konzeption der Figuren. Aber ganz ruhen ließ Walt den Stift nicht. 1937 gelang ihm dann ein wahrer Klassiker: nämlich Schneewittchen und die sieben Zwerge, für die er 1939 einen Ehrenoscar bekam. Durch diesen Film erfüllte er sich seinen großen Wunsch: Er wollte einen Film in die Kinos bringen, der die Menschen berührt. Die 1940er-Jahre waren eine wahre Goldgrube für Walt. Denn die Produktionen von „Pinocchio“, „Fantasia“ und „Bambi“ führten in den Kinos zu einem Kassenansturm.

Nicht nur die Disney-Filme kamen beim Publikum gut an, sondern auch die Micky Maus-Hefte wurden ein großer Erfolg. Die letzte Disney-Produktion, an der Walt mitwirkte, war „Dschungelbuch“. Die Fertigstellung erlebte er allerdings nicht mehr. Denn am 15. Dezember 1966 starb Walt an den Folgen von Lungenkrebs.

Nun möchte ich euch einen Disney-Klassiker, nämlich „Der König der Löwen“, näher vorstellen: Der Film erschien im Jahr 1994 und ist nach den Kinoeinnahmen der bisher erfolgreichste Disney-Streifen. Inhaltlich geht es um den Löwenjungen Simba, der seinen Platz im Leben sucht. Leider muss er durch einige Höhe und Tiefen gehen. Nach dem tragischen Tod seines Vaters Mufasa läuft er weg, weil er denkt, Schuld am Tod des Vaters zu sein.

Das nutzt Simbas böser Onkel Scar aus. Anstelle von Simba übernimmt er die Herrschaft und führt das geweihte Land in schlechte Zeiten. Währenddessen lebt Simba bei Erdmännchen Timon und Warzenschwein Pumbaa Sie erleben schöne Tage und werden beste Freunde.

Eines Tages taucht eine alte Freundin von Simba auf und bringt die Ruhe des Nichtstuns der drei Freunde völlig durcheinander. Doch Nala schafft es, Simba wieder ins Gedächtnis zu rufen, was eigentlich seine Bestimmung ist. Dann machen sich die Freunde auf den Weg, um Scar zu Fall zu bringen, was Simba nach einem Kampf auch schafft. Nun tritt Simba seinen rechtmäßigen Platz als König der Löwen an.
 






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen