interview : Bau dir deine Zukunft!

Viel frische Luft garantiert und auch das Fitnessstudio ist bei der Arbeit am Bau inklusive.
Foto:
Viel frische Luft garantiert und auch das Fitnessstudio ist bei der Arbeit am Bau inklusive.

Welche Vorteile eine Lehre am Bau hat, verrät Thomas Maync von der Tief- und Kulturbau GmbH.

von
25. Mai 2018, 16:19 Uhr

Du bist gerne draußen und körperlich aktiv? Du packst gerne mit an? Dann könnte eine Lehre auf dem Bau das Richtige für dich sein.

  Thomas Maync, Geschäftsführer der Tief- und Kulturbau GmbH (TuK), verrät im Interview, was man dafür mitbringen muss. Für Zisch-Schüler bietet die TuK in dieser Runde auch einen Besuch auf der Baustelle an (siehe Infobox). Die Klasse, die bei diesem Workshop dabei sein möchte, muss schnell sein. Die Plätze sind begrenzt.


Was spricht für eine Lehre am Bau?
Thomas Maync: Das Sprichwort „Handwerk hat goldenen Boden“ ist aktueller denn je. Die Arbeit in den Bauberufen ist abwechslungsreich und vielfältig. Sowohl mit den Händen als auch durch den Einsatz moderner Maschinen entstehen langlebige Bauwerke. Ehrliches, solides Handwerk steht schlichtweg für Nachhaltigkeit. Noch dazu bietet die Arbeit täglich das gratis Fitnessstudio an der frischen Luft.
Welche Berufe kann ich bei Ihnen erlernen?
Wir bilden Straßen-, Rohrleitungs- und Kanalbauer sowie Baugeräteführer aus. Außerdem kann man bei uns eine Ausbildung zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann für Büromanagement machen, oder auch ein duales Studium zum Bauingenieur.
Welche Berufe sind besonders gefragt?
Am beliebtesten sind Straßenbauer und Baugeräteführer. Am anspruchsvollsten ist der Beruf Rohrleitungsbauer. Jedoch am meisten unterschätzt wird die Arbeit des Kanalbauers. Es ist eine Mischung aus Hoch- und Tiefbau, wobei das Maurerhandwerk hierbei sehr stark zum Tragen kommt.
Was muss ich können, um am Bau arbeiten zu können?
Besonders geeignet für die Arbeit in den Bauberufen sind alle Jungs und Mädchen mit Spaß am handwerklichen Arbeiten und Einsatzwillen. Auch solide Mathe- und Deutschkenntnisse sind notwendig. Bei uns hat man Freude daran, etwas Bleibendes zu schaffen.

Workshop: Baustelle zum Anfassen – Helm auf, Arbeitshandschuhe an und los gehts!
Die Tief- und Kulturbau GmbH nimmt euch mit auf eine ihrer Baustellen vor Ort und zeigt, wie dort mit neuer Technik gearbeitet wird.

Für Klasse vier bis sieben

Anmeldungen per E-Mail im Zisch-Projektbüro unter zischprojektinfo@medienhausnord.de oder unter Tel. 0385/ 63 78 83 38


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen