zur Navigation springen

wEIHNACHTSZEIT : 45 000 Lichter erstrahlen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

In New York steht der berühmteste Weihnachtsbaum. Jaydee hat ein paar Fakten für euch zusammengefasst :

Am 2. Dezember gegen 21 Uhr New Yorker Zeit war es wieder so weit: Der riesige Weihnachtsbaum auf dem Rockefeller Center Plaza erstrahlte in vollem Glanz. Einen kurzen Augenblick war Ruhe auf dem Platz, dann folgte tosender Applaus. Wenn die Lichter am Tannenbaum eingeschaltet sind, beginnt für die New Yorker die Weihnachtszeit.

Hier ein paar Fakten zu dem wohl berühmtesten Weihnachtsbaum der Welt: Die Nordmann-Tanne ist 25 Meter hoch. Auch wenn es zwischen den Hochhäusern gar nicht so groß wirkt – der Weihnachtsbaum ist riesig. Insgesamt 45  000 LED-Lichter leuchten in den Zweigen.

Der Stern an der Spitze des Baumes ist mit 25  000 Swarovski-Kristallen im Wert von 1,5 Millionen Dollar besetzt. Ganze 90 Jahre ist der Baum gewachsen, um jetzt in New York zu erstrahlen. 260 Kilometer weit wurde die Tanne bis zu ihrem jetzigen Standort transportiert – von Pennsylvania bis Manhatten. Im Durchschnitt besuchen jeden Tag 500   000 Menschen den Baum. Das sind während der gesamten Weihnachtszeit insgesamt 18 Millionen Besucher.

Pro Tag verbrauchen die Lichter 1, 297 Kilowattstunden Strom. Diese werden größtenteils durch Solarzellen auf dem Rockefeller Center gewonnen. Wenn im Januar die Lichter am Baum ausgehen, wird das Holz gespendet. Es werden zum Beispiel aus dem Holz Türen und Türrahmen für Bedürftige hergestellt.

Jaydee Mengel, Klasse 4a, Neumühler Schule

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen