zur Navigation springen

Tanzcentrum Wittenberge e. V. : Lampenfieber vor der großen Show

vom

svz.de von
erstellt am 18.Jun.2013 | 05:54 Uhr

Wittenberge | 10.20 Uhr. Die Jazz-Tänzerinnen des Tanzcentrum Wittenberge e. V. steigen hastig die kleine Treppe zum Hintereingang des Kulturhauses empor und öffnen die schwere Tür. Die neun Teenager sehen angespannt und etwas nervös aus. Durch einen langen Gang gelangen sie in einen kleinen Raum hinter der Bühne. In der Mitte steht ein großer Tisch und an einer Wand hängt ein breiter Spiegel mit Schminktischen. Eilig suchen sich die Mädchen ihre Kostüme aus riesigen Plastikkisten: ein rosafarbenes Oberteil, eine kurze schwarze Hose sowie passende Schuhe, eine glitzernde Weste und ein mit Pailletten besetzter Hut. Noch zehn Minuten, dann sollen sie das Publikum unterhalten.

Schnell werden noch einmal die Aufstellung durchgegangen und letzte Unsicherheiten beseitigt. "Ich hoffe, ich vergesse nichts aus der Choreografie und den Zuschauern gefällt es", meint Celine Jungkans, eine der Tänzerinnen. Es sei zwar nicht ihr erster Auftritt, aber sie sei jedes Mal wieder aufgeregt. Ungefähr 20 Minuten später steckt eine dunkelhaarige Frau in einem schwarzen Kleid den Kopf durch die Tür und zwinkert den jungen Tänzerinnen zu: "Es geht los!" Zwei junge Paare drehen sich nun im Walzertakt zu einer bekannten Filmmusik auf der Bühne. Vier Minuten später kommen sie leicht verschwitz und mit glühenden Gesichtern wieder.

In der Zwischenzeit haben sich die Jazz-Tänzerinnen hinter der Bühne versammelt. Ihre glitzernden Hüte auf dem Kopf, ihre Jacke in der Hand und mit leicht nervösem Zittern warten sie auf ihren Einsatz. Schnell machen sich die Mädchen nochmal warm. Hinter dem Vorhang stehend senden sie verstohlene Blicke zu den Hauptpersonen auf der Bühne: Die Jugendweiheteilnehmer des Jahrgangs 2013 vom Marie-Curie-Gymnasium Wittenberge. Als alle Jugendweiheurkunden übergeben und die letzten Takte der Band verklungen sind, treten die Mädchen ins Rampenlicht. Die ersten Beats von "Thrift Shop" ertönen aus den Lautsprechern und sie legen los. Mit einem Lächeln auf den Lippen beginnen sie zu tanzen und auch den Zuschauern gefällt es sichtlich. Sie klatschen im Takt der Musik und viele der Jugendweiheteilnehmer singen begeistert den Text mit.

Dann ändert sich die Aufstellung. Die Tänzerinnen befreien sich von Jacke und Weste und bewegen sich zu "Scream and Shout" von Britney Spears und Will.i.am. Sie haben sichtlich Spaß. Auf einmal liegen die Tänzerinnen auf dem Boden und die Musik verstummt.

Ein tosender Applaus schallt von den Zuschauerrängen des Kulturhauses. Lachend und mit roten Gesichtern betreten die Mädchen wieder den kleinen Raum und erzählen wild durcheinander "Leider ist nicht alles perfekt gelaufen. Anfangs hatten wir Schwierigkeiten mit dem rutschigen Boden und der etwas zu leisen Musik. Doch nach den ersten paar Sekunden machte es riesigen Spaß!", berichtet Celine Jungkans.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen