Kindersendungen früher und heute

<strong>Nach wie vor </strong>beliebt bei Jung und Alt aus Ost und West: das Sandmännchen.<foto>dpa</foto>
Nach wie vor beliebt bei Jung und Alt aus Ost und West: das Sandmännchen.dpa

svz.de von
09. Januar 2013, 05:34 Uhr

Perleberg | Unser Ziel war es, einen Vergleich zwischen Kindersendungen von früher und heute anzustellen. Jedoch kann man die Qualität der Sendungen von früher nicht mit unseren heutigen vergleichen, weil die heutige Technik fortgeschrittener ist als die damalige.

Zum Thema Kindersendungen haben wir auch eine kleine Umfrage in der Innenstadt von Perleberg durchgeführt. Dabei hat sich herausgestellt, dass die beliebteste Kindersendung ,,Das Sandmännchen" war und noch immer ist. ,,Das Sandmännchen" läuft schon seit rund 50 Jahren im Fernsehen. Nur hieß es damals in der DDR ,,Unser Sandmännchen" und in der BRD ,,Das Sandmännchen". Doch nicht nur diese Sendung feiert Geburtstag, sondern auch die Sesamstraße, welche 40 Jahre alt geworden ist.

Früher waren die Sendungen besser - sagen die Älteren

Die älteren Menschen haben vor allem gern ,,Besuch im Märchenland" oder insgesamt gern Märchenfilme geguckt. Die Jüngeren hingegen schauten sich am liebsten Sesamstraße und Teletubbies an. Die Älteren unserer Umfrage fanden ihre Sendungen besser als die heutigen. Die heutigen Sendungen empfinden sie als ,,schwachsinnig" und ,,blöd". Sie waren auch der Meinung, dass die Produzenten der damaligen Programme sich mehr Mühe gegeben haben als heutzutage.

Einige Leute haben ihren Kindern sogar ein paar Sendungen wie ,,Simpsons", ,,South Park" und ,,Family Guy" verboten, also hauptsächlich Cartoons. Aber auch manche der Jüngeren empfinden die heutigen Kinderserien als ,,hirnverblödend", wie "Phineas und Ferb", die jeden Tag etwas erfinden, wie zum Beispiel eine Zeitmaschine, und diese Erfindung auch innerhalb eines Tages umsetzen, was man in der Realität nicht schaffen würde.

Die Jugendlichen sind heutzutage auch ganz fasziniert von Doku-Soaps und besonders von amerikanischen Sendungen wie ,,How I Met Your Mother" und ,,iCarly". Aber bei den amerikanischen Sendungen werden Hintergrundgeräusche wie Lacher eingebaut, die dazu dienen, unsere Emotionen zu beeinflussen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen