Fussball : Führungsduo feiert Kantersiege

Die Karstädter kamen gegen Gumtow nicht über ein Unentschieden hinaus.
Foto:
Die Karstädter kamen gegen Gumtow nicht über ein Unentschieden hinaus.

Fußball-Kreisliga: Gülitz erzielt acht, Uenze sieben Tore auf heimischem Gelände

von
17. März 2014, 23:24 Uhr

Am 18. Spieltag der Fußball-Kreisliga der Herren feierte das Spitzenduo Gülitz und Uenze klare Heimsiege. Verfolger Sadenbeck patzte in Gerdshagen.

SV Rot-Weiß Gülitz – SV Cumlosen 8:1 (2:1). Der Tabellenletzte Cumlosen bot dem Spitzenreiter eine Halbzeit lang Paroli und ging sogar mit 1:0 in Front. Den Gülitzern glückten jedoch noch vor der Pause der Ausgleich und das 2:1. Erst in der zweiten Halbzeit wurde Rot-Weiß seiner Favoritenrolle gerecht. Tore: 0:1 Mathias Bandke (29.), 1:1 Marvin Jahnke (33.), 2:1 Thomas Schlinke (41.), 3:1 Patrick Gruel (52.), 4:1 Andy Wolgast (61.), 5:1 Thomas Schlinke (68.), 6:1 Matthias Pingel (75.), 7:1 Thomas Schlinke (83.), 8:1 Andreas Hoppe (89.).

TSV Uenze 04 – SV Blau-Weiß Lenzen 7:1 (6:0). Nach der frühen 2:0-Führung dominierten die Uenzer deutlich. „In der zweiten Halbzeit haben wir das Spielen eingestellt und selbst klare Chancen nicht mehr genutzt“, haderte Uenzes Coach Christian Kube mit dem Spielverlauf. Im gleichen Atemzug lobte er die beiden von Sebastian Granzow direkt verwandelten Freistöße. Die nie aufsteckenden Lenzener wurden mit dem Ehrentreffer belohnt. Tore: 1:0 Sebastian Granzow (6.), 2:0 Mathias Bunkus (8.), 3:0 Granzow (25.), 4:0 Christian Freye (32.), 5:0 Granzow (39.), 6:0 Freye (45.), 6:1 André Wulf (72.), 7:1 Chris Gerloff (80.).

SV Wacker Beveringen – Pankower SV Rot-Weiß 2:0 (1:0). Auch in Beveringen war das Spiel vom starken Wind geprägt. Während die Groß Pankower nur zwei nennenswerte Torchancen hatten, agierten die Wackeraner zwingender, trafen Pfosten, Latte und zweimal ins Tor. Tore: 1:0, 2:0 Steven Kreklow (25., 50.).

SC Hertha Karstädt – SG Gumtow 1:1 (0:0). Das Spiel lief überwiegend zwischen den beiden Strafräumen ab. Die Herthaner hatten zwar die besseren Torchancen, vergaben diese jedoch überhastet. Nach dem 1:0 (65.) durch Andreas Kern warf Gumtow alles nach vorn und glich nach einer Ecke durch Frederich Albrecht zum 1:1 (88.) aus.

SV Demerthin – SV Garz/Hoppenrade 1:1 (1:0). Jan Schülke, Teamleiter der Garzer, charakterisierte die Partie als „ein gutes Spiel beider Teams“. Nach der Pause drängte Demerthin auf das 2:0, kassierte aber den Ausgleich. Anschließend lieferten sich beide Teams vor 80 Zuschauern einen offenen Schlagabtausch. Auf Grund der zwei unterschiedlichen Halbzeiten ging das Ergebnis für Demerthins Spielertrainer Andre Becker in Ordnung. Tore: 1:0 Marco Graf (10.) / 1:1 Kevin Grund (55.).

SV Rot-Weiß Gerdshagen – SV Sadenbeck 3:1 (1:0). Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe, wobei die Sadenbecker spielerisch klar besser waren und bis kurz vor die Strafraumgrenze guten Kombinationsfußball zeigten. Gerdshagen kompensierte seine Unzulänglichkeiten durch viel Kampf und führte zur Pause 1:0. Dem Schiedsrichtergespann um Bernd Kuhn bescheinigten die Rot-Weißen eine gute Leistung. Tore: Sascha Reimers, Christian Strauch, Sebastian Schulz / Michael Kobus.

SV Blau-Weiß Dannenwalde – Putlitzer SV 2:0 (0:0). In der ersten Halbzeit spielte Putlitz mit dem Wind, in der zweiten Dannenwalde. Roland Kelm parierte vor der Pause einen Putlitzer Freistoß. Seinem Gegenüber schenkten Christian Huse und Martin Schickedanz nach dem Seitenwechsel aus der Distanz zwei Tore ein. Beide Teams vergaben weitere Treffer.

Reckenziner SV – SV Groß Buchholz. Diese Partie wurde auf den 16. Mai (18.30 Uhr) verlegt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen