zur Navigation springen

Bewegung hält gesund : Erst schlemmen, dann rennen

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Gerade über Weihnachten tut Bewegung gut

von
erstellt am 22.Dez.2014 | 10:41 Uhr

Habt ihr euch schon einmal überlegt, wie wenige Stunden ihr am Vormittag in der Schule und am Nachmittag für schriftliche und mündliche Hausaufgaben euren Körper bewegt? Da kommen zirka acht Stunden zusammen und wenn ihr danach in der Freizeit am Smartphone chattet, dann habt ihr euren Körper noch weniger bewegt. Meint ihr, dass das Richtige für euch ist?

Ich habe für mich schon vor Jahren entschieden, in der Freizeit, Sport zu treiben. Bereits seit ich fünf Jahre alt war, gehörte ich dem Schwimm Club Delphin Wittenberge e.V. an und trainierte 2-3 mal in der Woche verschiedene Schwimmarten auf verschiedenen Strecken.

In diesem Schuljahr, habe ich mich einmal in der Woche zum Tennis angemeldet, was mir sehr gut gefällt. Es dient meiner Reaktionsfähigkeit, meinem Muskelaufbau, meiner Schnelligkeit und ist ein gutes Gegengewicht zur schulischen Arbeit.

Zurückblickend stelle ich fest, durch den Sport habe ich nicht nur meiner Gesundheit Gutes angetan, sondern auch viele neue Freunde kennengelernt, Teamgeist entwickelt und viel Spaß und Freude gehabt.

Wäre das nicht auch etwas für euch?



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen