Fussball Kreispokal Westmeckelnburg : Plauer FC gewinnt Kreispokal Halbfinale in Marnitz mit 2:1

Jubel der Plauer  nach dem Sieg im Halbfinale
Jubel der Plauer nach dem Sieg im Halbfinale

von
06. Mai 2019, 23:40 Uhr

Plau am See | Die Fußball-Herren des Plauer FC (Kreisoberliga) zogen mit einem 2:1-Sieg bei der gleichklassigen SG Marnitz/Suckow ins Endspiel der Kreispokals Westmecklenburg ein. Gegner ist dann beim Finale am 1. Juni in Parchim der SV Sülte, der sich ebenfalls mit 2:1 gegen den Siggelkower SV durchsetzte. Etwa 30 Fans begleiteten das Team um Trainer Andreas Marschke in einem Reisebus nach Marnitz. Im Gegensatz zum letzten Auswärtsspiel der Liga konnte der Plauer Coach auf fast alle Spieler zurück greifen. An der Linie wurde er durch PFC-Präsident Sven Hoffmeister unterstützt. Während die Heimmannschaft fast ausschließlich bei Standardsituationen torgefährlich wurde, versuchten es die Gäste mit vielen langen Bällen über die gut gestaffelte Marnitzer Defensive. Gerade als die Heimelf begann etwas aggressiver zu werden, setzte Christopher Bartz in der 26. Minute einen beherzten Schuss zum 1:0 für Plau in die gegnerischen Maschen. Eine Standardsituation nutze André Hackbusch nur drei Minuten später per Kopfball zum 2:0. Nur zwei Minuten später traf Marcel Kaiser für Marnitz/Suckow zum 1:2-Anschlusstreffer. Die Gastgeber wurden nach dem Seitenwechsel immer stärker, wechselten weitere Offensivkräfte ein und erarbeiteten sich zahlreiche Tormöglichkeiten. Ein weiterer Treffer wurde aber verhindert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen