Artikelbanner_zisch_neu Kopie.png

Boizenburg : Tolle Afrikastimmung

Die Initiativgruppe „Black & White“ stimmte das Publikum musikalisch ein.
Die Initiativgruppe „Black & White“ stimmte das Publikum musikalisch ein.

Einen ganz besonderen Projekttag erlebten die Schüler der Regionalen Schule „Rudolf Tarnow“.

von
19. November 2018, 16:00 Uhr

Afrikanisch wurde es am Freitag, dem 9. November in der Regionalen Schule „Rudolf Tarnow“ in Boizenburg. Die Gruppe „Schule mit Herz“ hatte einen Projekttag zum Thema „Afrika“ organisiert. Die Gruppe setzt sich aus Schülern verschiedener Klassen zusammen, die alle unterschiedlich sind und doch eine Gemeinsamkeit haben: Wir wollen die Welt ein kleines Stück schöner und bunter machen.

Musikalische Begrüßung

Die Begrüßung aller Schüler erfolgte in der Sporthalle. Dort stimmte uns die Initiativgruppe „Black & White“ schon auf das Thema Afrika ein. Die Musiker aus Ghana sangen die ersten Lieder aus Afrika und gaben uns schon einige Informationen über ihr Heimatland, das 6000 Kilometer weit von Deutschland entfernt ist.

Singen, Trommeln, Vortrag und Tanzen

Für die Schüler der fünften und sechsten Klassen gab es vier verschiedene Themenbereiche. Als Erstes stand Singen auf dem Programm. Wir lernten das afrikanische Lied „Jambo, Jambo“ kennen, das schnell zu einem „Ohrwurm“ wurde. Dann ging es für uns zum Trommeln, denn Lieder brauchen ja den richtigen Rhythmus. Wir trommelten uns vor Begeisterung die Hände heiß. Als nächstes hörten wir einen Powerpointvortrag zum Thema „Afrika und wir“. Wir erhielten Einblicke in das Leben und die Arbeit in Afrika. Unsere letzte Station war dann das Tanzen. Wir beherrschen nun den Tanz der afrikanischen Minenarbeiter, den „Gummistiefeltanz“.

Afrika ein Stück näher gebracht

Zum Abschluss dieses interessanten Projekttages wurden noch einige erlernte Darbietungen für alle Schüler in der Sporthalle aufgeführt. Von diesem Projekttag waren wir alle begeistert, denn er hat uns den Kontinent Afrika ein Stück näher gebracht.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen