zur Navigation springen

Zeitung lesen ist wirklich toll!

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Klasse 5b der Wossidloschule zieht rundum positive Bilanz des Zisch-Projektes

Raschelnde Zeitungen im Unterricht, angeregte Diskussionen über Artikel, klappernde Scheren, die gerade einen tollen Artikel ausschneiden, Klebegeruch im Raum und sogar Ausrufe wie: „Guckt mal, ich bin in der Zeitung!“ Das bestimmte das Unterrichtsgeschehen der Klasse 5b der 2. Regionalen Schule „Richard Wossidlo“ Güstrow in den vergangenen Monaten. Sie nahm in diesem Schulhalbjahr am Zisch-Projekt der SVZ teil.

In den ersten Stunden wurden Vorschläge gesammelt, was man alles mit der Tageszeitung machen könnte. Es wurden viele tolle Vorschläge gemacht. Natürlich täglich die Zeitung lesen. Interessante Artikel sollten gesammelt werden und tolle Fotos, die man dann auch in die Hefter anderer Unterrichtsfächer einkleben könnte. Aber auch die Herstellung von Papier, Plakaten und Fotocollagen wurden genannt. Aber alle wussten bereits am Anfang, dass alles nicht zu schaffen sein würde, denn dieses Schuljahr war schon seit dem Beginn nicht so einfach, denn die Schüler unserer Schule lernten auf einer Baustelle, die immer wieder einmal mit Lärm, Schmutz und Einschränkungen verbunden war. Aber schließlich soll ja alles fertig sein, wenn im kommenden Schuljahr die Schüler der Schule am Hasenwald in das Schulgebäude an der Hafenstraße einziehen.

Besonders die täglichen Kiz-Seiten der SVZ hatten es allen angetan. Sie wurden immer zuerst gelesen. Im Deutschunterricht wurden die Themen-Artikel verwendet, um sich mit Sachtexten vertraut zu machen. Besonders intensiv wurde dabei auch das Thema Mobbing diskutiert, das im Artikel „Mobbing ist richtig fies“ auf der Kiz-Seite vom 15. Mai sehr informativ beschrieben wurde. Viele Schüler äußerten sich dazu, dass auch sie schon solche Verhaltensweisen von anderen Mitschülern erlebt haben und manche gestanden, dass sie sich manchmal auch so verhielten, es ihnen aber nicht so bewusst war, wie sie damit jemanden richtig verletzen können.

Besonders intensiv suchten sie aus vielen Zeitungen ihre Lieblingsartikel heraus und schnitten sie aus, um sie dann in eine von der Klasse selbst gebastelte Zisch-Mappe einzukleben. Dabei handelte es sich um Artikel über Sport, Tiere, aktuelle Politik. Aber auch Fotos wurden gern gesammelt.

Nun ist das Projekt zu Ende. Aber trotzdem wollten die Schüler noch etwas von der Zeitung haben. Deshalb wurden gelesene Zeitungen nicht einfach in die Papiertonne geworfen, sondern gemeinsam ordentlich gebündelt und beim Wertstoffhandel abgegeben. So kam noch ein kleiner Betrag für die Klassenkasse zusammen. Allen hat es sehr viel Spaß gemacht, in der Zeitung zu lesen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen