zur Navigation springen

Sie sind immer im richtigen Rhythmus

vom

svz.de von
erstellt am 19.Dez.2012 | 05:48 Uhr

Rövershagen | Seit diesem Schuljahr singt und klingt es einmal mehr im Schulgebäude in Rövershagen, denn es gibt eine "Singklasse", wie sich die 21 Mädchen und vier Jungen der 5c selber nennen. Sie berichten, was sie als Klasse so besonders macht.

Emily Kühl, meint, dass die 5c die einzige Klasse ist, die dienstags und donnerstags in der Ganztagsstunde immer singt. Stolz betont sie, dass sich auch eine Tanzgruppe und eine Band in ihrer Klasse gebildet haben. Conrad Lehmann und Jacob Schneeberg haben sich sofort für die Singklasse angemeldet, als sie davon hörten, dass in der Schule eine solche Klasse von den zwei Musiklehrern geführt werden soll. Conrad wollte schon immer singen und auch Jacob empfindet es als Auszeichnung, in der Klasse lernen zu dürfen, obwohl es nur vier Jungen in der Klasse gibt.

Annalena erinnert daran, dass es eine Prüfung gab, eine Art Eignungstest, bei dem gemeinsam gesungen wurde und die Musiklehrer spürten, ob die Kleinen aus der Grundschule wirklich Spaß am Singen hätten. Sie hat besonders Freude an den Auftritten und Konzerten. Henrike Werner erzählt, dass in ihrer Familie alle musikalisch sind: "Meine Eltern waren selbst in einer Singklasse und mein kleiner Bruder will vielleicht auch in diese Klasse". Henrike spielt Gitarre und hört gern Abba, ebenso wie Nelly Fuhrmann, die schon seit der ertsen Klasse von der Musik begeistert ist. "Ich habe gedacht, dass es in der Singklasse viel Zickenkrieg gibt, weil wir so viele Mädchen sind, aber wir streiten uns weniger, als die anderen Klassen. Gut finde ich auch, dass meine Freunde in der Klasse sind", schreibt Nadine Wolff. Auch Emily Reinhold hat in dieser Klasse ihre beste Freundin Nele gefunden und "liebt es, zu singen und Musik zu machen".

Marie Hillig, Michelle Pia Schulze, Marie Lange und Vanessa Lena Bahr freuen sich besonders auf die vielen Auftritte in der Adventszeit. Vanessa ist besonders aufgeregt, "weil ich noch nie vor so vielen Leuten gesungen habe". Lukas Siewert gefällt außerdem, dass die Singklasse der Schule automatisch auch im Chor der Schule mitsingt, so kommen zu den Auftritten der "Singklasse" auch die Konzerte mit den unterschiedlichen Chören der Schule in den Kirchen der Region. Nur wer Spaß am Singen und Musikmachen hat, empfindet den vollen Terminplan in den kommenden Wochen nicht als Stress. Lena Dittmann schreibt: "Ich singe gern und wenn man zusammen singt, macht es noch viel mehr Spaß". Auf die Konzerte freut sie sich besonders, "es ist, als wäre man ein Star, einfach schön."

Philine Hennek hat sich besonders auf das Konzert in Graal-Müritz gefreut, denn dort ist sie zu Hause. Außerdem bemerkt sie: "Ich bin gern in der Singklasse, die von Frau Friday und Herrn Grimberger gegründet wurde, weil dort so viele Mädchen sind." Luise Rapsch findet es gerade toll, dass nur vier Jungs in der Klasse sind. Kati Schleusner bemerkt zufrieden, dass durch das häufige Singen ihre Stimmen besonders gefördert werden. "Das war super", schreibt auch Lilly Pieper im Rückblick auf die Auftritte in den vergangenen Tagen. Sie spielt Akkordeon, Keyboard und Klavier. Mit ihren Mitschülern wird sie noch viele Stunden üben, Texte pauken und schwierige Passagen trainieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen