Smartphone, Tablet und Co. : Medienscouts an der Naturpark-Schule

Die neuen Medienscouts an der Krakower Schule: Marvin Günther und Timo Stief (v.l.)
Die neuen Medienscouts an der Krakower Schule: Marvin Günther und Timo Stief (v.l.)

Krakower Schüler lernen sicheren Umgang mit dem Netz

von
01. April 2019, 16:15 Uhr

Smartphones, iPads, Laptops, Computerspiele & Co – sie haben längst Einzug in unser tägliches Leben gehalten. Kinder und Jugendliche nutzen die neuen Medien ganz selbstverständlich und das ist auch gut so, oder? Ein ganzes Wochenende hatten wir die Gelegenheit über unsere Mediennutzung nachzudenken, denn wir wurden besonders geschult. In dem Projekt „Medienscouts MV“, das in Greifswald stattfand, wurden wir fit gemacht für den sicheren Umgang im Netz.

Antworten auf viele Fragen gefunden

Dabei standen Fragen im Mittelpunkt, wie: Wie viel zocken ist gesund? Wer kennt meine Daten? Welche Daten darf ich über mich preisgeben? Darf ich alles posten und vor allem, darf ich Bilder einfach weiterschicken? Wie reagiere ich bei Cybermobbing und was ist alles strafbar. Das ganze Wochenende war super spannend, gut durchorganisiert, für uns kostenfrei und hat außerdem viel Spaß gemacht. Wir fühlen uns jetzt sicherer im Umgang mit Medien und stehen Mitschülern, Eltern und Lehrern gern mit Tipps dazu zur Verfügung.

Medienscouts sollen...

...ihre eigene Medienkompetenz erweitern

...Wissen um den sicheren Medienumgang erwerben und dazu befähigt  werden, dieses Wissen Mitschülern zu vermitteln und sie bei Fragen zu unterstützen

...nach der Qualifizierungsmaßnahme mit den anderen Scouts im Austausch bleiben 

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen