Nachgefragt : Krakower Schüler interviewen Bürgermeister

Die Krakower Fünftklässler zu gast bei Bürgermeister Wolfgang geistert in Krakow am See
Die Krakower Fünftklässler zu gast bei Bürgermeister Wolfgang geistert in Krakow am See

von
15. Dezember 2014, 05:00 Uhr

Eigentlich interessierte uns, die Klasse 5a der Krakower Schule, schon lange, was ein Bürgermeister so zu tun hat und so kam uns die Idee, unser erstes Interview mit dem Bürgermeister der Stadt Krakow am See zu führen. Wir machten uns auf den Weg ins Rathaus und wurden dort sehr freundlich von Wolfgang Geistert begrüßt.

Wir stellten eine Menge Fragen und erfuhren dort folgendes: Herr Geistert ist seit mittlerweile 20 Jahren Bürgermeister und ist bei jeder Wahl ein wenig aufgeregt gewesen. Bürgermeister ist kein Beruf, den man lernen kann und so hat Herr Geistert einmal den Beruf des Bauingenieurs gelernt. Bürgermeister ist er nur, weil ihm das Spaß macht, meistens jedenfalls.

Sein Arbeitstag liegt donnerstags so bei neun Stunden. Häufig beschäftigt er sich mit dem Haushaltsplan, so soll im Jahr 2015 zum Beispiel ein neues Feuerwehrauto für Charlottenthal angeschafft werden. Wir erfuhren auch, dass die Investition zur Beseitigung der Legionellen in unserer Turnhalle etwa 100 000 Euro gekostet hat. Immerhin ist jetzt alles neu und alle können wieder ohne Bedenken duschen.

Kenneth stellte dann noch eine private Frage, nämlich ob Herr Geistert Kinder habe. Zwei erwachsene Söhne, so seine Antwort. Wir bedankten uns für das Gespräch und bekamen leckere Süßigkeiten. Das Interview hat uns viel Spaß gemacht.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen