Feuerwehr Kritzkow : Kleiner Kamerad: „Ich finde es hier so cool“

YannikBrosihn in seiner Feuerwehrkleidung
Foto:
YannikBrosihn in seiner Feuerwehrkleidung

Der zehn Jahre alte Yannik Brosihn ist Mitglied der Jugendwehr der Freiwilligen Feuerwehr Kritzkow

svz.de von
06. Juni 2016, 05:00 Uhr

Ich heiße Yannik Brosihn und bin zehn Jahre alt. Ich bin seit zwei Jahren in der Freiwilligen Feuerwehr Kritzkow. Ich bin dabei, weil meine Mutter auch in die Feuerwehr ist. Bei uns gibt es drei verschiedene Altersklassen, die Bambini-Wehr (sechs bis zehn Jahre), die Jugendfeuerwehr (10 bis 18 Jahre) und die aktive Feuerwehr ab 18 Jahren. Ich gehe in die Jugendfeuerwehr, genau wie mein bester Freund Felix. Meine Mutter ist in der aktiven Wehr und sie leitet die Bambini-Wehr. Die Jugendfeuerwehr wird von Robert Ludig geleitet.

Unsere Feuerwehr wurde 1882 gegründet. Wir haben viele Wettkämpfe wie zum Beispiel Brennball-Turniere, 7-km-Marsch in Gremmelin und Amtsausscheide. Die Jugendfeuerwehr hat jeden Montag Training oder Sport. Wenn wir Sport haben, müssen wir unser Sportzeug mitbringen. Training und Sport beginnt beides um 16.30 Uhr. Die Jugendfeuerwehr ist übrigens sehr gut im Brennball.

Beim Training üben wir auch viele Knoten. Mein Lieblingsknoten ist der Kreuzknoten. Bei uns geht es sehr lustig zu, weil uns Robert viel Freiraum lässt. Wir sehen uns auch kleine Filme an, in denen Sachen vorkommen, die wir noch lernen müssen. Aber das Lernen ist sehr einfach, weil uns viel geholfen wird. Außerdem kann man hier viele Freunde kennen lernen. Deswegen finde ich es hier auch so cool.

Wir lernen sogar Dinge, die uns behilflich sein können, wie zum Beispiel die Knoten. Wir bekommen unsere eigene Ausrüstung. Dazu gehören Helm, Feuerwehrjacke, Sicherheitsgurt. Der Sicherheitsgurt hatte schon viele verschiedene Namen, wie Koppel oder einfach nur Gürtel. Dann gibt es noch andere Sachen, wie Handschuhe und Feuerwehrhose. Aber am besten finde ich die Schuhe. Die haben vorne nämlich eine Stahlkappe. Es gibt drei verschiedene Schläuche. Der A-Schlauch ist der dickste, der B-Schlauch ist der zweitdickste und der C-Schlauch ist der dünnste. Ein sehr wichtiges Gerät ist die T-S. Sie ist so was Ähnliches wie eine Pumpe.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen