zur Navigation springen

Weihnachten : Kleine Plätzchenbäcker an Fritz-Reuter-Schule

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Weihnachten ohne Lebkuchen geht nun wirklich nicht. Das dachten sich auch die Kinder aus der Klasse 2c der Güstrower Grundschule „Fritz Reuter“. Die Bäckerei Kubin lieferte die Teigplatten und los ging es mit der Weihnachtsbäckerei. „Wir machen das schon zum zweiten Mal in unserer Schulzeit“, freute sich Megan über die bereits lieb gewordene Tradition.

Der Teig wurde mit weihnachtlichen Formen ausgestochen und anschließend reich mit Zuckerzeug verziert. Paul schaffte es, 23 Gummibärchen auf seinem Lebkuchenmann zu verteilen. Für Jannik war das Schönste, dass er von den Gummibärchen welche naschen durfte. Aber auch Perlen, Sterne und andere süße Dinge dekorierten die Kinder mit sehr viel Fantasie. „Wir durften so gestalten, wie wir wollten“. Das fanden viele Schüler toll. „Das hätten wir aber ohne Hilfe nicht geschafft“, spricht Marvin stellvertretend für alle den fleißigen Helfern sowie seiner Klassenlehrerin Kristiane Schewe ein großes Dankeschön aus.

Acht Mütter und Marvins Oma sorgten dafür, dass das Naschwerk schmeckte. Franz fand an diesem vorweihnachtlichen Schultag besonders schön, dass auch gebastelt wurde. Was da im Klassenraum gewerkelt wurde, möchten die Kinder jedoch noch nicht verraten.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen