zur Navigation springen

Schüleressen : Klassensprecher überzeugen sich von Qualität der Schülerspeisung

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

„Jedem Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.“ Das gilt ganz besonders für das Essen, dass bei uns so auf den Tisch kommt. Ganz logisch, dass jeder einmal meckert, wenn das Mittag nicht nach seinem Geschmack ist. Schülersprecher der Klassen 4 bis 9 der Krakower Schule machten sich gemeinsam auf den Weg in die Großküche Bossow, um sich ein Bild davon zu machen, wie das Schulessen gekocht wird.

Herr Klaar, der Küchenleiter, führte uns durch die Küche und erklärte uns alles rund um Abläufe, Inhaltsstoffe und Speisepläne. Auch unser ungeliebter Reiseintopf kam zur Sprache. Herr Klar unterbreitete uns einen Vorschlag zum Wahlessen. So wird in Zukunft jeder Schüler die Möglichkeit haben, sich für ein anderes Essen zu entscheiden.

Für uns war dieser Besuch interessant und bot einen Einblick in die Mittagsherstellung. Natürlich haben wir auch eine Wunschliste erarbeitet, welches Essen wir mögen und welches gleich im Eimer landet. Vielleicht kann ein Küchenchef ja Einfluss auf unsere Wünsche nehmen. Abschließend lud uns Herr Klaar zum Mittagessen ein. Also, wenn das keine Kundenpflege ist!


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen