zur Navigation springen

In Bücherwelt eingetaucht

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Klasse 5c der Güstrower Wossidloschule will mehr lesen

Welttag des Buches und wir waren dabei! Am 23. April war es wieder so weit: Deutschlandweit feierten Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am Unesco-Welttag des Buches ein großes Lesefest. Wir, die Klasse 5c der Güstrower Wossidloschule, in Begleitung unserer Klassenleiterin Katja Pliquett, nutzten die Gelegenheit zu einem Besuch in der Güstrower Buchhandlung „Welt und Buch“.

Hier erfuhren wir von den Mitarbeitern der Buchhandlung, Ulrike Wiechert und Georg Fehlhaber, allerlei Wissenswertes rund um das Lesen. So erfuhren wir, dass das erste gedruckte Buch die Bibel war. Das geschah bereits im Jahr 1450. Seitdem hat sich viel getan. Bücher sind für jedermann bezahlbar geworden und erfreuen sich großer Beliebtheit. So erscheinen jetzt rund 80 000 Neuerscheinungen pro Jahr auf dem Markt. Die Frage, welches das meistverkaufte Buch der Welt ist, konnten wir nur erraten. Es sind die 502 Millionen Ausgaben von Harry Potter.

In der Kinderecke der Buchhandlung kann man schnell mal festlesen, was auch einigen von uns passierte. Diskutiert haben wir auch über die neue Form der Bücher, die eBooks. Wir waren uns aber einig, dass man beides gut kombinieren kann. Vielleicht werden später mal die Schultaschen der Schüler leichter, wenn sie die Bücher als eBook nutzen können und nicht umher schleppen müssen.

Am Ende bekamen alle das Taschenbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“ geschenkt und es ging zurück in die Schule. Der Ausflug war für uns sehr interessant. Vielen Dank an die Mitarbeiter, die uns das Lesen näher gebracht haben.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen