Hochsprung an Fritz-Reuter-Schule

Die Siegerjungen der zweiten Klassen freuen sich nach spannendem Kampf über ihre Platzierungen: Thore Schröder, Luca Hoppe und Nevio Meyer
Die Siegerjungen der zweiten Klassen freuen sich nach spannendem Kampf über ihre Platzierungen: Thore Schröder, Luca Hoppe und Nevio Meyer

von
29. Dezember 2014, 05:00 Uhr

In der Fritz-Reuter-Schule Güstrow gab es einen Wettbewerb im Hochsprung. Aus jeder Klasse sprangen die drei Besten um die höchste Höhe. Das war sehr spannend. Unsere Mitschüler feuerten und spornten uns an. Deshalb kamen die Hochspringer zu tollen Leistungen. Für die zweiten Klassen war der Wettkampf besonders aufregend. Sie nahmen zum ersten Mal daran teil. Die Schulrekorde wurden leider nicht geknackt. Der älteste stammt übrigens aus dem Jahr 2001. Und er wurde bis heute nicht überboten. Persönliche Rekorde erreichten die Sportler dennoch. Dieser Ehrgeiz zeichnet den Wettbewerb aus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen