zur Navigation springen

Güstrower Schüler bereits im WM-Fieber

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Mathematikprojekt zum Thema Fußball in der Klasse 6c der Thomas-Müntzer-Schule Güstrow

In dieser Woche geht die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien los. Wir, die Klasse 6c der Thomas-Müntzer-Schule Güstrow, haben den Fußball in einer Projektarbeit im Mathematikunterricht zum Thema gemacht. Dabei stieg bei uns das WM-Fieber.

Zunächst ging es um Konstruktionsaufgaben und Berechnungen an regelmäßigen Fünf- und Sechsecken. Auf der Suche nach Beispielen brachte unsere Mathematiklehrerin Bärbel Wendorf den Ball ins Spiel. Wir betrachteten ihn nun genauer. Aus einem Körpernetz vieler Sechsecke entstanden Bälle mit der typischen Wabenstruktur. Die Fünfecke des Balles entstanden durch das Falten und Kleben des Netzes. Keinem von uns waren diese in Kombination von Sechsecken schon einmal aufgefallen. Mit großem Eifer waren wir dabei, die Fußbälle in die richtige Form zu bekommen. Anschließend dekorierten wir die Bälle mit den Fahnen der teilnehmenden Länder der WM, immerhin sind es 32.

Eine anschließende Umfrage in der Klasse ergab, dass die meisten Schüler auf Deutschland, Spanien und Brasilien als Weltmeister 2014 tippen. Vor dem Spieltor unseres Schulhofes machten wir von jedem Schüler mindestens ein Bild mit Fussball-Fanartikeln. Das war richtig lustig. In unserer Klasse ist das Fußballspielen sehr beliebt. Unsere Jungs spielen mit voller Begeisterung und die Mädchen sind gern als Zuschauer dabei. Das Mathematikprojekt hat so viel Spaß gemacht, dass wir beschlossen, die Ausstellungsvitrine der Schule zum Thema Fußball-WM zu gestalten. So haben wir als Spieler nicht Ronaldo und Co. ausgestellt, sondern uns selbst. Wir hoffen nun, dass wir mit unseren Tipps richtig liegen und freuen uns, wie auch viele unserer Eltern und Lehrer auf die Spiele.






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen