Gecheckt: sicher durch den Frühling radeln

Dominik Frehse aus der Klasse 5c   (vorne r.) demonstriert seinen Mitschülern Maria Albrecht, Sarah Endruschat, Nico Schwinkendorf, Hannes Kasper und Jan Krause (v.l.) die Ausstattung und die Funktionsweise seines Fahrrades. Bärbel Wendorf
Dominik Frehse aus der Klasse 5c (vorne r.) demonstriert seinen Mitschülern Maria Albrecht, Sarah Endruschat, Nico Schwinkendorf, Hannes Kasper und Jan Krause (v.l.) die Ausstattung und die Funktionsweise seines Fahrrades. Bärbel Wendorf

von
08. Mai 2013, 11:34 Uhr

Wir, die Klasse 5c der Thomas-Müntzer-Schule Güstrow, haben kürzlich unsere Fahrräder auf ihre Sicherheit überprüft. Radfahren ist bei fast allen Schülern sehr beliebt. Besonders das Fahren im Gelände, Ausflüge mit der Familie und das Treffen mit Freunden machen uns Spaß. Wir beobachten, dass schon kleine Kinder mit dem Laufrad oder Dreirad fahren, ältere Menschen zunehmend auf ein E-Bike umsteigen können. Die technische Entwicklung zeigt viele Fortschritte.

Um im Straßenverkehr teilzunehmen, müssen die Verkehrsregeln beachtet werden. Hier wusste jeder von uns noch vom Ablegen des Fahrradpasses in der Grundschule zu berichten. Wir wissen, dass wir nur bei grüner Ampel die Straße überqueren, auf der richtigen Straßenseite fahren und die Verkehrsschilder beachten müssen. Wie wir in der Zeitung lasen, kann ein Verstoß ganz schön teuer werden.

Wichtig ist die Ausstattung. Mit guten Bremsen muss ein Anhalten zu jeder Zeit möglich sein. Die Beleuchtung und die Reflektoren sind für die Sicht aller Verkehrsteilnehmer wichtig. Es müssen alle Teile des Fahrrades fest sitzen und einwandfrei funktionieren. Viele von uns tragen einen Fahrradhelm, der richtig passen muss.

Mit einer Checkliste nahmen wir uns im Unterricht das Fahrrad von Dominik vor und prüften ganz genau die einzelnen Ausstattungsmerkmale und ob sie funktionieren. Das Ergebnis war eindeutig. Mit dem nachträglichen Anbau einer Klingel ist sein Fahrrad ein sicheres Fahrrad. Nun müssen wir unsere Hausaufgaben erledigen, damit wir sicher durch den Frühling radeln.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen