zur Navigation springen

Frühling mit tollen Aktionen eingeläutet

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Frühlingsfest im Fritz-Reuter-Hort Güstrow: vom Eierwerfen ins Hasenmaul bis zu kunstvoll bemalten Ostereiern

Schon lange ist es Tradition, dass im Frühjahr ein großes Fest im Fritz-Reuter-Hort in Güstrow stattfindet. Diesmal drehte sich alles um das Ei! Wir sieben „Rasende Reporter“ machten uns das ganze Fest über auf die Suche nach lnterviewpartnern. Außerdem mussten wir alles genau beobachten, um davon zu berichten.


Zukünftige Erstklässler begrüßt


Zuerst begrüßten die Kinder aus dem Hortrat alle Kinder und die zukünftigen Erstklässler mit ihren Eltern. Auch Betreuerkinder gab es an diesem Tag. Sie kümmerten sich um die „Neuen“ und führten sie rum. Das Fest fand drinnen, aber größtenteils draußen auf unserem Hof statt. Die Stationen wurden von unseren Erzieherinnen, Erziehern und den Eltern aus dem Hortrat gestaltet und betreut.

Drinnen wurde kreativ gewerkelt. In einem Raum bemalte die Dettmannsdorfer Künstlerin Ursula Schultz mit den Kindern Eier. Hier entstanden schon kleine Kunstwerke. Im Bastelraum wurden Blumenstecker und Eierhalter gestaltet. Die Cafeteria lockte mit vielen leckeren Kuchen und Getränken. Danke dafür an die fleißigen Eltern!

Aber auch draußen war viel los. Beim Kinderschminken entstanden Hasengesichter und Schmetterlinge. Das Knüppelkuchenbacken lockte Groß und Klein an die Feuerschale. Beim Hasenmaulwerfen musste man geschickt Eier in ein riesiges Hasenmaul werfen. Aufs Wissen kam es beim Osterquiz an. Schnelligkeit war beim Fahrzeugrennen mit Eierladung gefragt. Geschickt musste man bei der Eiereinsammelstation sein und Konzentration war auch beim Hasendosenwerfen gefragt. An jeder Station konnten sich die Kinder ausprobieren – dabei gab es viel Spaß und Action.

Wir Reporter befragten die Kleinen schon mal, ob es ihnen bei uns gefällt und ob sie sich auf die Schule und den Hort freuen. Sie fanden es ganz cool bei uns, obwohl sehr viele Leute unterwegs waren. Einen Ranzen haben die meisten auch schon. Also kann es bald losgehen.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen