zur Navigation springen

Computer oder Handschrift?

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Sollte die Schreibschrift in Schulen abgeschafft werden? / Die Klasse 6a der Müntzerschule hat sich Gedanken gemacht

Wir, die Klasse 6a der Thomas-Müntzer-Schule Güstrow, haben über den Artikel „Lästige Schönschrift“ in der SVZ vom 7. Januar 2015 diskutiert. In diesem ging es darum, dass in Finnland die Schreibschrift abgeschafft werden soll. Wir machten uns Gedanken darüber, was besser in der Zukunft wäre: PC oder Handschrift?

Wir haben Vor- und Nachteile herausgefunden. Lucia Bauer meinte: „Beim Schreiben auf dem PC könnte man die Fehler leichter löschen.“ So wurde oft die Rechtschreibprüfung genannt, die man aber auch ausschalten kann. Lea Schultz erwiderte: „Man könnte viel leichter die Unterschriften fälschen, weil man nur noch in Druckschrift schreiben würde. Die Handschrift sieht viel persönlicher aus. Sie trainiert das Gedächtnis und man erkennt fast immer sofort, wer was geschrieben hat.“

Auch die Lehrer haben dadurch Vorteile und Nachteile. Sie müssten ihre Augen nicht so sehr anstrengen, weil mit dem PC alles sauber geschrieben ist. So manche Schülerschrift ist wirklich schwer zu lesen. Aber der größte Nachteil wären die Kosten. Ein Computer kann ab 200 Euro aufwärts kosten.

In der Klasse beendeten wir die Diskussion mit einer Umfrage. 13 Mitschüler hätten sich für den Computer entschieden, aber nur sieben Mitschüler würden die Schreibschrift behalten. Wir stellten fest, dass die meisten Lehrer unserer Schule in ihrer persönlichen Handschrift schreiben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen